Am  Sonntag, 27. September, 11 Uhr, feiern wir einen Gottesdienst, in dem Kraft, Liebe und Besonnenheit als gute Gaben betrachtet werden

  • mit Prädikantin Wiebke Ewert und Meike Ruhe an der Orgel

Die Anfang September aktualisierte Landesverordnung beinhaltet immer noch die Maßgabe von 1,5 Meter Sicherheitsabstand für die Nutzung der Osterkirche: 40-45 Stühle sind damit in der Kirche freigegeben.
Um die Kirche als gottesdienstlichen Raum nutzen zu können, ist ein Schutz- und Hygienekonzept (s. hier) erforderlich. Wesentlich ist das Tragen einer Alltagsmaske beim Betreten und Verlassen der Kirche. Schmerzlich ist der Verzicht auf Gesang. Das aber versuchen wir über Orgel und Solostimmen zu kompensieren. Und zum Abschluss des Gottesdienstes konnten wir meist vor die Kirche gehen um noch gemeinsam zu singen ...